AGB

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich
2 Vertragsschluss
3 Preise und Zahlungsbedingungen
4 Liefer und Versandbedingungen
5 Mängelhaftung
6 Anwendbares Recht

B. Kundeninformationen

1 Informationen zur Identität des Verkäufers
2 Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung
3 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages
4 Informationen zu Zahlung und Lieferung
5 Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen
6 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes
7 Informationen über die technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen
8 Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen
 

A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen von "stutt-art" (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Kunde") mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren und/oder Leistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Ein Verbraucher im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Ein Unternehmer im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.


2 Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktdarstellungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das im Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Bei einer Bestellung über das Online-Bestellformular gibt der Kunde nach Eingabe seiner persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons "KAUFEN" im abschließenden Schritt des Bestellprozesses ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden durch eine schriftliche (Brief) oder elektronisch übermittelte (Fax oder E-Mail) Auftragsbestätigung oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen. Der Verkäufer ist berechtigt, die Annahme der Bestellung abzulehnen.

2.4 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten Mails zugestellt werden können.


3 Preise und Zahlungsbedingungen

3.1 Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise und enthalten die gesetzliche deutsche Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden bei der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot gesondert angegeben.

3.2 Für Lieferungen innerhalb Deutschlands bietet der Verkäufer folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

Vorauskasse per

  • Überweisung
  • PayPal

3.3 Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.


4 Liefer und Versandbedingungen

4.1 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion, ist die in der Kaufabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

4.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde durch verweigerte Annahme sein Widerrufsrecht ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.


5 Mängelhaftung

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung.


6 Anwendbares Recht

6.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

6.2 Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder Wohnsitz, oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

6.3 Die Vertragssprache ist Deutsch.
 

B. Kundeninformationen

1 Informationen zur Identität des Verkäufers

Stutt-Art UG (Haftungsbeschränkt)

Marienplatz 1, 70178 Stuttgart
Deutschland

Vertreten durch: N. Bokari

Telefon: +49 (0) 711 / 6018030
Telefax: +49 (0) 711 / 60180399
E-Mail: info(at)stutt-art.de 
Web: www.stutt-art.de


2 Informationen zu den wesentlichen Merkmalen der Ware oder Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung ergeben sich aus der jeweiligen vom Verkäufer eingestellten Produktbeschreibung.


3 Informationen zum Zustandekommen des Vertrages

Das Zustandekommen des Vertrages erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).


4 Informationen zu Zahlung und Lieferung

Die Zahlung erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 4, die Lieferung nach Maßgabe der Ziffer 5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).


5 Informationen über die technischen Schritte, die zum Vertragsschluss führen

Der Vertragsschluss erfolgt durch Angebot und Annahme.

5.1 Nutzt der Kunde für seine Bestellung das Online-Bestellformular des Verkäufers, gibt er sein Angebot wie folgt ab:

5.1.1 Auf der Warenangebotsseite des Verkäufers klickt der Kunde im ersten Schritt auf den Button "In Warenkorb". Es öffnet sich dann eine neue Seite, die den Inhalt des Warenkorbs anzeigt.

5.1.2 Nun klickt der Kunde direkt oder nachdem er weitere Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, im zweiten Schritt auf den Button "zur Kasse". War der Kunde noch nicht registriert und eingeloggt, öffnet sich eine neue Seite. Auf dieser muss der Kunde sich in einem Zwischenschritt entweder neu registrieren und ein Kundenkonto eröffnen, sich für eine Gastbestellung registrieren oder sich anmelden, wenn er bereits als Kunde registriert ist. Ist er bereits als Kunde registriert, füllt er die Felder "Ihre E-Mail Adresse" und "Ihr Passwort" aus und klickt anschließend auf den Button "Anmelden". Ist er noch nicht als Kunde registriert, klickt er auf den Button "Jetzt registrieren". Dann wählt er durch Anklicken aus, ob er ein Kundenkonto eröffnen oder nur eine Gastbestellung durchführen möchte. Anschließend füllt er das Formular aus und klickt auf den Button "Weiter". Es öffnet sich sodann eine neue Seite, welche die Rechnungsadresse und die Lieferadresse anzeigt und die Möglichkeit einräumt, die Adressen zu bearbeiten oder weitere Adressen hinzuzufügen.

5.1.3 Nun klickt der Kunde direkt oder nach dem Bearbeiten oder Hinzufügen von Adressen, im dritten Schritt auf den Button "Weiter".

5.1.4 Es öffnet sich eine neue Seite, auf dieser kann der Kunde im vierten Schritt die von ihm gewünschte Zahlungsart durch Anklicken auswählen.

5.1.5 Im fünften Schritt klickt der Kunde auf den Button "Weiter". Es öffnet sich sodann eine neue Seite, welche die Angaben der Bestellung zusammenfasst.

5.1.6 Im sechsten Schritt setzt der Kunde durch einen Mausklick ein Häkchen bei "Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bestätige folgende Widerrufsbelehrung gelesen zu haben".

5.1.7 Im siebten Schritt klickt der Kunde auf "KAUFEN".

5.2 Die Annahme durch den Verkäufer erfolgt nach Maßgabe der Ziffer 2.3 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verkäufers (siehe oben).


6 Informationen zur Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. als Brief, E-Mail) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.


7 Informationen über die technischen Mittel um Eingabefehler zu erkennen und zu berichtigen

Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden alle Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.


8 Informationen über die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen

Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

 

Klarna Rechtstext

Customer Data Sharing

National and EU rules such as the GDPR sets certain limits to how and when you may share customer-identifying information with Klarna.

If you share personal data with Klarna you need to explain this in your privacy notice and link to Klarna’s privacy notice there. Below is an example of what that could look like in your existing privacy notice (the specific data categories transferred to be added, and text to be translated into your local language):

 

Terms and conditions

Ensure that your terms and conditions reflect your cooperation with Klarna, and that you comply with applicable laws.

 

Presentation considerations (SE)

Så påverkas du av den nya kreditlagen

Sveriges riksdag har tidigare i år beslutat om en ny kreditlag. Den innebär i korthet att om det finns både ett kredit- och ett direktbetalningsalternativ i kassan så får inte kreditalternativet visas först eller redan vara ifyllt. Lagen träder i kraft den första juli 2020.

Här är vad du behöver veta om du har följande betalnings- och kassalternativ:

Klarna Checkout (KCO): Du behöver inte vidta några åtgärder.

Klarna kommer att hantera förändringen och se till att ett direktbetalningsalternativ visas först om ett sådant finns.

Klarna Payments (KP) utan något direktbetalningsalternativ. Du behöver inte vidta några åtgärder.

Du måste bara se till att ett direktbetalningsalternativ är det första alternativet om du erbjuder det som betalningsmetod.

Klarna Payment (KP) med ett direktbetalningsalternativ: Du måste vidta åtgärder.

Som e-handlare med Klarna Payment (KP) har du kontroll över ordningen på betalningsmetoderna som du har i din kassa och kommer därför att behöva vidta åtgärder för att följa den nya lagen.

Fortsätt läsa för mer information om hur KCO kommer att presenteras och vilka åtgärder vi rekommenderar för dig som har KP med direktbetalningsalternativ.

 

Vad den nya lagen innebär

Den nya kreditlagen som Sveriges riksdag har antagit (Regeringens proposition) kommer att träda i kraft den första juli 2020 och kommer endast att tillämpas i Sverige. Lagen ställer krav på hur olika betalningsmetoder presenteras i kassan, och den tvingar e-handlare att visa ett direktbetalningsalternativ före kreditalternativ, om båda alternativen finns tillgängliga i kassan.

Skyldigheterna i den nya lagen gäller alla parter som presenterar eller behandlar betalningsmetoder. Detta inkluderar: e-handlare, partners och betalningstjänstleverantörer (PSP) såsom banker. För att kunna navigera i ändringarna har vi skapat riktlinjer för att hjälpa våra e-handlare och partners att anpassa sig så att de nya lagliga kraven uppfylls.

Hur betalmetoder måste sorteras om du har direktbetalningsalternativHur betalmetoder måste sorteras om du har direktbetalningsalternativ

Hur betalmetoder måste sorteras om du inte har direktbetalningsalternativHur betalmetoder måste sorteras om du inte har direktbetalningsalternativ

 

Vad innebär det här för mig som handlare?

Exakt hur du påverkas beror på vilka betalningsmetoder som du erbjuder och vilken kassalösning som du har valt. Den nya lagen kräver inte att en handlare måste erbjuda ett direktbetalningsalternativ, utan styr hur betalningsalternativen presenteras i kassan.

Nedan finns en översikt över Klarna betalningsmetoder, och hur de kategoriseras i termer av kredit- eller direktbetalningsalternativ.

KategoriKlarnas betalningsmetodKredit- eller direktbetalning?Kan jag presentera det först om direktbetalningsalternativ finns?
Direktbetalning Direktbetalning Direktbetalning Ja
Direktbetalning Banköverföring Direktbetalning Ja
Direktbetalning Kort Kreditbetalning Nej
Få först, betala sen 14 dagarsfaktura Kreditbetalning Nej
Få först, betala sen Månadsfaktura Kreditbetalning Nej
Dela upp Klarna konto Kreditbetalning Nej
Dela upp Betala månadsvis i X månader Kreditbetalning Nej
 

Vad behöver jag förbereda?

Handlare med Klarna Checkout (KCO v2 & v3)

Ingen åtgärd behövs. Klarna kommer att uppdatera den nuvarande KCO-lösningen för den svenska marknaden och säkerställa att de nya lagkraven följs. Ni kommer att märka att direktbetalningsalternativ, såsom Direktbetalning (när tillgängligt), kommer att presenteras som det första betalningsalternativet i din kassa.

Handlare med Klarna Payments (KP)

Om ni erbjuder Klarna Payments i er kassa så kan inte Klarna kontrollera i vilken ordning betalningsalterntiven presenteras. Det innebär att det är den enskilda handlaren som är ensam ansvarig för att se till att er kassa är kompatibel och följer den nya lagstiftningen innan den träder i kraft (1 juli 2020).

Om ni har Klarna Payments (KP) och flertalet betalningsmetoder via Klarna inom samma modul så kommer Klarna att sortera dessa. Om det finns ett direktbetalningsalternativ så kommer det att presenteras först. Kreditalternativ som inkluderar ränta kommer alltid att att presenteras sist om det finns andra val tillgängliga. Om flera betalningssätt med Klarna är placerade i olika moduler kan Klarna ej kontrollera i vilken ordning de presenteras.

Klarna kommer att sluta stödja Klarna betalningsmetoder (KPM) från och med september 2020. Åtgärd rekommenderas.

Klarna kommer inte längre att stödja KPM från och med september 2020. För att få automatiska uppdateringar (inklusive juridisk efterlevnad) rekommenderar vi att alla handlare migrerar till Klarna Checkout (KCO) eller Klarna Payments (KP). Med KCO kommer Klarna att hantera sorteringen av betalningsmetoder åt dig. För att migrera till KCO kan du använda självbetjäningsflödet som finns tillgängligt i portalen för handlare (länk). Prata gärna med din kontakt på Klarna för att få mer information om priser och hur du flyttar över till Klarna Checkout eller Klarna Payments.

 

English

New credit legislation - How you will be impacted

New legislation has been adopted by the Swedish Parliament stating that if both credit and debit payment options are offered by a merchant, the debit option(s) must be presented before the credit option(s) in the checkout. This law takes effect 1 July 2020.

Here’s what you need to know if you have the following payment & checkout options:

Klarna Checkout (KCO): No action required.

Klarna will take care of all the logic to ensure debit payment options are shown first.

Klarna Payments (KP) with no debit options: No action required.

You are only required to make sure a debit option is placed as the first option if you offer it as a payment method.

Klarna Payment (KP) with debit options: Action required.

As a merchant, you are in control of the order in which payment methods are organized inside your checkout and will need to take steps to comply with the new law.

Continue reading for more details on how KCO will be presented, and what actions we recommend if you have KP with debit options.

 

What the new law means

New legislation (Regeringens proposition) adopted by the Swedish Parliament will take effect on 1 July 2020, and will only be applicable to Sweden. The law sets requirements on the presentation of payment methods in online checkouts, enforcing debit payment options to be displayed before any credit payment options, if both are available.

Obligations in the new regulation apply to any parties who present or process payment methods. This includes: merchants, partners, and Payment Service Providers (PSP) like banks. To navigate the new changes, we’ve published guidelines, to help our merchants and partners to ensure compliance with the legal requirements.

How checkout payment methods must be organized/displayed if you offer debit payment options as of 1 July, 2020How checkout payment methods must be organized/displayed if you offer debit payment options as of 1 July, 2020

How checkout payment methods must be organized if you do not offer a debit option as of 1 July, 2020How checkout payment methods must be organized if you do not offer a debit option as of 1 July, 2020

 

What does this mean for me as a merchant?

The impact for you as a merchant will depend on what payment methods you offer and what checkout solution you use. The new legislation does not require merchants to provide debit payment methods, but does regulate how to present them in an online checkout if you do.

Below is an overview of Klarna payment methods, and how each categorizes in terms of credit or debit options.

CategoryKlarna Payment methodCredit or debit?Can be presented first if other debit options exist?
Pay now Direct debit Debit Yes
Pay now Bank transfer Debit Yes
Pay now Card Credit No
Pay later 14-day invoice Credit No
Pay later Monthly invoice Credit No
Financing Klarna account Credit No
Financing Pay monthly over X months Credit No
 

What do I need to do to be prepared?

Merchants with Klarna Checkout (KCO v2 & v3)

No action needed. Klarna will update the current KCO solution for the Swedish market to make sure that the new legal requirements are followed. You will notice that debit payment methods such as Direct Debit, (when available), will be presented as the first option in your checkout.

Merchants with Klarna Payments (KP)

If you offer Klarna Payments in your checkout, Klarna cannot control the order or logic in which the payment methods are presented. Therefore, as a merchant you are solely responsible to ensure your checkout is compliant and lawful according to the new legislation before it enters into force (1 July 2020).

If you have Klarna Payments (KP) and multiple Klarna payment methods within the same widget then we will manage the logic of sorting these. If a debit payment option exists then that will be displayed first. Credit payment methods that include interest rate will always be displayed as the last option if others exist. If the multiple Klarna payment methods are placed in different widgets then we cannot control in what order they will be sorted.

Klarna will discontinue support of Klarna Payment Methods (KPM) as of September 2020. Action recommended.

Klarna will no longer be supporting KPM as of September 2020. For automatic updates (including legal compliance), we recommend all merchants move to Klarna Checkout (KCO) or Klarna Payments (KP). With KCO, Klarna will handle the sorting of payment methods for you. To migrate to KCO, you can use the self service flow that is available in the merchants portal (link). Please reach out to your Klarna account manager to get more information about pricing and how to transfer to Klarna Checkout or Klarna Payments.

 

Copyright © 2005 - 2021 Klarna Bank AB (publ). All rights reserved.

Zuletzt angesehen